Notenwerkstatt

Noten für Saxophonquartette,
größere Saxophonensembles,
Klarinettenensembles,
Salonorchester,
Schulorchester
und mehr.

Individuelle Bearbeitung ihres Lieblingstitels für ihr Ensemble,
zugeschnitten auf ihre Bedürfnisse und Möglichkeiten.
Für weitergehende Informationen: mail(at)saxophon-workshop.de
4 Saxophone
La Cumparsita / Rodriguez

Rodríguez schrieb La Cumparsita (übersetzt: Karnevalsumzug) 1916 als junger Student als Marsch für eine Strassengruppe (einer sogenannten Murga) des Karnevals in Montevideo. Anschliessend griff der Tangomusiker Roberto Firpo das Stück auf und schrieb für sein Orquesta Típica ein reines Tango-Arrangement für La Cumparsita. Dieses wurde von ihm erstmals im Café La Giralda in Montevideo aufgeführt.

 

Die vorliegende Version dieses bekannten Tangos wurde hier von dem Hamburger Saxophonisten und Arrangeur Dirk Zygar für Saxophonquartett arrangiert. Dieses Arrangement ist seinem Onkel Ino gewidmet, der ihm das Stück einst auf einem Sopransaxophon beigebracht hat.
Das von Dirk Zygar gegründete Berlepsch Quartett hat das Stück in der Besetzung satb uraufgeführt.

 

Saxophonquartett (SATB/AATB)

 

Suite Lumiere / A.Piazzolla

Astor Piazzolla wurde 1921 in Argentinien geboren und kam schon früh mit dem traditionellen Tango in Berührung – Carlos Gardel war ein Freund der Familie. Piazzolla war ein bedeutender Komponist und Bandoneon-Spieler. Er begeisterte sich früh für Jazz und klassische Komponisten, insbesondere J.S. Bach. Diese Stile flossen in seine Kompositionen ein, deren Stil als Tango Nuevo bezeichnet wird. Sehr oft verwendet er für seine Kompositionen die Form der barocken Suite. 1975 schreibt er u.a. die ‚Suite Lumière‘. Harmonisch erweiterte Piazzolla den traditionellen Tango Argentino durch seine Einflüsse aus dem Jazz sowie nach seinen Vorbildern Igor Strawinsky und Bela Bartók. Trotz aller Neuerungen bleibt das Wesentliche des Tango aber erhalten, zum einen durch den spezifischen Klang des Bandoneons, zum anderen durch die typischen synkopischen Rhythmen, die typischen harmonischen Wendungen des Tango, Staccati und die generell melancholische Stimmung der Musik.
Astor Piazzolla starb 1992 in Buenos Aires.

 

Saxophonquartett (SATB/AATB)

 

Suite Troileana / A.Piazzolla
Jesus bleibt meine Freude Kantate 147 / J.S.Bach
Tango Collection #1
GTango Collection #2
3-12 Saxophone
Lascia ch'io pianga
I Did It My Way - (wie bei Frankie, nur anders)
The Liberty Bell / P. Sousa
4 Klarinetten
Jesus bleibt meine Freude Kantate 147 / J.S.Bach
La Cumparsita / Rodriguez
Tango Collection #1

Tango Collection # 2
3 Tangos von Carlos Gardel & Alfredo le Pera
arrangiert für 3 Klarinetten und Bassklarinette von Dirk Zygar

Diese Ausgabe enthält drei wunderbare Titel der beiden Komponisten:
– Por Una Cabeza
– Volver
– Tomo y Obligo

Besetzung: 3 B-Klarinetten und Bassklarinette

Tango Collection #2